Sehnsuchtzeit Urlaub - Sehnsuchtsort Fieberbrunn

Die momentanen Gedanken eines Stammgasts aus Köln

29.11.2012 | 14:52

Heut morgen bin ich vor meinem Wecker aufgewacht. Das ist schon unnötig genug. Aber der Grund für mein zu frühes Erwachen, war noch viel unnötiger: eiskalte Füße. Wer braucht die schon? Half nix – raus aus dem Bett, auf steifen, weil eingefrorenen Zehenspitzen ins Bad getänzelt. Was für ein Morgen! Ein Blick aus dem Fenster verrät: grau. Winter in der Großstadt hat nichts romantisch-schönes. Wär ich doch jetzt im idyllischen Fieberbrunn, Urlaub bei Christine. Der Duft von frisch gebrütem Kaffee würde leise in mein Zimmer steigen und mich in die warme Stube zum Frühstück locken. Keine kalten Füße, keine grauen Wände, nur ein fröhliches „guten Morgen, hast eh gut geschlafen?!“, während der heiße Kaffee in meine Tasse fließt...

Zurück